Gestolpert, aufgestanden und wieder auf dem besten Weg

„Nicht nur eine Nummer, sondern einfach in guten Händen“, sagt die ehemalige Teilnehmerin Karin Papa, die mit der Hilfe von Attivo wieder am Arbeitsmarkt Fuß gefasst hat.

Die Geschichte der 52-jährigen Frau Papa, ehemalige Teilnehmerin bei Attivo, hat genau so begonnen wie viele andere auch. Nach ihrer Ausbildung in der Handelsakademie hat sie berufliche Erfahrungen als kaufmännische Angestellte im Großhandel gesammelt. Auch nach der Geburt ihrer Tochter vor 14 Jahren, hat sie es gut geschafft, Familie und Beruf zu koordinieren und ist als Kundenberaterin in einem technischen Vertrieb sehr erfolgreich.

Und auf einmal aus heiterem Himmel spielt die Gesundheit nicht mehr mit und Frau Papa kommt ins Straucheln. Es ist ihr eine Zeit lang nicht möglich, die Leistungen zu bringen, die in der Wirtschaft gefordert sind. Nach der vollständigen Rehabilitation zeigt sich, dass der Wiedereinstieg auch sehr schwierig ist.

Da kommt Attivo ins Spiel!

Mit dem Attivo-Berater werden die Bewerbungsunterlagen neu gestaltet und damit die Suche nach der passenden, neuen Arbeitsstelle gestartet. Die gemeinsamen Bemühungen und das kontinuierliche, begleitende Coaching zeigen Wirkung und es kann ein Praktikum bei der Firma Naturbäckerei Lagler GmbH vereinbart werden. Bei dem Praktikum hinterlässt Frau Papa einen so guten Eindruck, dass es sofort zu einer Überlassung  kommt.

Nach den sechs Monaten der Überlassung ist es für die Firma Lagler überhaupt keine Frage Frau Papa zu übernehmen und sie ist jetzt eine fixe, wertvolle Mitarbeiterin im Büro in Klagenfurt.

So wirkt das „Netzwerk für Menschen und Arbeit“.

——————————————————–

Bildtext:

Frau Papa beim Besuch in der Filiale der Naturbäckerei Lagler in der Feldkirchnerstraße, Klagenfurt

(c) Attivo, Arno Mitterbacher